Hodumi-Club Forchheim e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Hodumi-Startseite Geschichte

Geschichte des Hodumi-Club Forchheim e.V.

E-Mail Drucken PDF
Making of Hodumi-Club e.V.

Eckpunkte bis zur Gründung des Hodumi-Club


Hodumi-FAQ


Eckpunkte bis zur Gründung des Hodumi-Club

Gegründet wurde der Hodumi-Club offiziell im Jahre 1999, doch der Weg dahin war lang und schwer. Hier die Eckpunkte bis zur endgültigen Gründung des Hodumi-Club.

1992 Gründung der Forchemer Galgen Mäuse (FGM)

1993 Gründung Der Allergscheidesten Forchemer (DAF)

1995 allererstes Hodumi-Fäscht (an der Geißenhütte des Hirschenclubs) veranstaltet von FGM

1996 erstes Hodmi-Fäscht gemeinsam von DAF und FGM veranstaltet (an der Geißenhütte des Hirschenclubs)

1997 erstes Hodumi-Fäscht am Lindenbaum (veranstaltet von DAF & FGM)

1998 zweites Hodumi-Fäscht am Lindenbaum (veranstaltet von DAF & FGM)

1999 Fasnet `99 erstes Mitwirken des noch nicht offiziell gegründeten Hodumi-Club`s in Forchheim & Umgebung

1999 Mai Gründungssitzung & 1ste Generalversammlung des Hodumi-Club`s. Im Gasthaus "Adler" wird der erste Vorstand des Hodumi-Club`s gewählt. Nun sind wir der Hodumi-Club e.V.

1999 27.Juli 3tes Hodumi-Fäscht am Lindenbaum

2000-2009 jeweils Hodumi-Fäscht im Juli & div. Fasnachtswagen (siehe Fotos)

2010- heute das Hodumi-Fäscht findet nun an der Mehrzweckhalle Forchheim



Hodumi-FAQ

1. DAF

((Die Allergescheidesten Forchemer) für nichtBadner: die Crème de la Crème der Forchheimer Top 1000)

Die Inspiration zu diesem Namen gab uns Hermine Hermännle auf der Hallenfasnet `93. Der DAF setzte sich aus ca. 8-10 Mann zusammen. Ab 1994 trafen sich die Mitglieder in der Aspergstr. 2 wo die "Hütte" an langen und anstrengenden Tagen gebaut wurde. Auch der FGM kehrte hier ein & aus bis am 2. August `99 die "Hütte" geschlossen wurde. Wir danken an dieser Stelle Hansi (Stellvertretender Bürgermeister von Forchheim) für die Gastfreundschaft und Toleranz die ganzen 5 Jahre lang. Auch bei den Nachbarn möchten wir uns entschuldigen falls es tatsächlich mal nach 22:00 Uhr etwas lauter wurde.


2. FGM

(Forchemer Galgen Mäuse)

Der FGM wurde 1992 von ca. 10 Mann gegründet, die Mitglieder kamen hauptsächlich aus dem Spengler und Frauen gab es keine ! Der FGM veranstaltete 1994 das erste Hodumi-Fäscht, damals noch in der Geißenhütte des Hirschenclub´s.

Es war Stefan Strub, der den Namen "Hodumi-Fäscht" erfand, und damit eine erfolgreiche Serie von Festen einläutete die immer populärer wurden. Der FGM traf sich meistens im eigenen Bauwagen wo bei `nem Bier die ersten Bella gezockt wurden.

1999 taten sich FGM und DAF zusammen um den Hodumi-Club zu gründen.



3. Hodumi

(bis in den Morgen, bis es nicht mehr geht)

Hodumi ist ein Begriff der im Forchheimerischen Slang benutzt wird.

Z.B.: Jetz` süffemer bis anä Hodumi / zu deutsch: Wir trinken jetzt bis in den Frühen Morgen.



Lindenbaum

Der Lindenbaum ist wohl der prominenteste und älteste Baum Forchheims, gleichzeitig auch traditioneller Veranstaltungsplatz des Hodumi-Festes. Der Lindenbaum steht ca. 1km von Forchheim aus Richtung Norden, fast am Wald auf einer kleinen Anhöhe, die er sich im Laufe der Jahre selbst durch seine Wurzeln schuf.

1993 wurde der Lindenbaumplatz unter Obhut der -D'Gsoddini 13 e.V.- mit Bänken und einem Brunnen ausgestattet, was ihn im Sommer zu einem beliebten Platz macht.



Forchheim im Breisgau

Forchheim am Kaiserstuhl ist mit rund 1300 Einwohnern die kleinste selbstständige Gemeinde im Landkreis Emmendingen.
Sie liegt in der fruchtbaren Rheinebene, am nördlichen Rand des Kaiserstuhls, auf einer Höhe von 187 m und wurde 762 erstmals urkundlich erwähnt. Die Gemarkung umfasst 1079 Hektar, davon sind 279 Hektar Wald.
Mit über 20 Haupterwerbslandwirten ist Forchheim nach wie vor landwirtschaftlich geprägt und vor allem der Anbau „der tollen Knolle“, hat Forchheim über seine Grenzen berühmt gemacht.

Die in Forchheim angebauten Kartoffeln werden allesamt in Direktvermarktung an die Kunden gebracht, teilweise im Umkreis bis zu 100 km.

Die Gemeinde Forchheim unterhält seit 1971 mit der Stadt Endingen eine Verwaltungsgemeinschaft, die bis auf den heutigen Tag hervorragend funktioniert. Mit 5 Gaststätten einer Bäckerei und einer Metzgerei ist die Grundversorgung noch einigermaßen gewährleistet.

Für die kulturellen Veranstaltungen im Dorf zeichnen in der Hauptsache die 17 Vereine verantwortlich. Das alljährliche „Härdepfelfest“ stellte dabei den Höhepunkt dar.

Forchheim hat auch einen kleinen Vorort, unter Einheimischen "Däubingen" (Endingen) genannt.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 23. September 2011 um 22:24 Uhr  

Anmeldung

die nächsten Termine

Keine Termine

Hodumi Kalender

Dezember 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6